Jul 30

Selbstvertrauen in sich und seine Fähigkeit sich zu konzentrieren

Vertrauen Sie ihrer Fähigkeit in den Zustand der entspannten Konzentration zu gelangen und bewerten Sie auf keinen Fall ihr Ergebnis. Bleiben Sie dran und Sie werden den inneren Zustand ohne willentliche Anstrengung erreichen. Vertrauen ist das beste Gegenmittel gegen Selbstzweifel und Versagensängste. Ihr Vertrauen in sich selbst wird sich selbst bestätigen. Dies ist aber auch das Verzwickte an der ganzen Sache.

Solange wir eine Tätigkeit noch nicht gemeistert haben, fehlt uns das Vertrauen und weil wir uns nicht vertrauen, meistern wir es nicht. Meisterschaft entsteht nur durch Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das eigene Potential. Solange Sie sich nicht vertrauen, werden Sie sich nicht vertrauen können.

Wie können Sie sich vertrauen, wenn Sie noch kein Vertrauen zu sich haben? Vertrauen Sie sich auch dann, wenn Sie sich nicht vertrauen? Sagen ihnen ihre Gedanken und Gefühle, dass Sie etwas nicht erlernen können, dann lassen Sie den Gedanken stehen, akzeptieren Sie diese, kämpfen Sie nicht mit ihnen, argumentieren Sie nicht gegen sie, kehren Sie einfach wieder zu ihre Aufgabe zurück und sagen Sie sich, dass Sie alles lernen können.

Klarheit über Ziele, Wünsche und Werte

Eine unklare Agenda und fehlende Ziele erschweren den Eintritt in den Zustand des vollkommenen Flusses und der entspannten Konzentration. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie gerade das machen, was Sie wollen oder widersprüchliche Ziele haben, dann werden Sie nicht in der Lage sein sich zu konzentrieren.

Wenn Sie darüber nach denken müssen, ob Sie nicht lieber der beste Fußballer werden sollten, statt z.B. gute Leistungen in der Schule zu bringen, dann wird ihnen dieser innere Konflikt das Leben schwer machen. Das bedeutet nicht, dass ihnen nicht beides gelingen könnte. Nur werden Sie Schwierigkeiten haben in den Fluss zu kommen, voll und ganz da zu sein und alle „beisammen“ zu haben. Jeder ungelöste Konflikt zwischen ihren Werten, Wünschen und Zielen wirkt sich letztendliche negativ auf ihre Fähigkeit zur Genialität und Meisterschaft aus.

Positive Einstellung zu Fehlern

Fehler gehören zum Lernen dazu und weisen uns darauf hin, dass da etwas fehlt. Eine positive Einstellung zu Fehlern erleichtert es uns nach Niederlagen wieder aufzustehen und unsere Aufmerksamkeit und Konzentration auch im Angesicht von Misserfolgen aufrecht zu erhalten. Ohne positiven Umgang mit Fehlern, Niederlagen und Misserfolgen ist die Entwicklung des eigenen Potentials zum Scheitern verdammt. Fehler sind Teil des Entwicklungsprozesses und die eigentliche Ursache von Erfolgen. Erfolge bestätigen einfach nur, dass etwas funktioniert. Sobald jedoch etwas funktioniert, ist Lernen nicht mehr erforderlich.

Energische Entschlossenheit

„Hör auf mich schlagen zu wollen und schlag mich.“ Morpheus im Film die Matrix

Um in den Zustand der entspannten Konzentration und des Flusses kommen, ist energische Entschlossenheit erforderlich. Wir müssen uns dazu entscheiden, in den Zustand von entspannter Konzentration zu gehen. Wir sollten uns nicht konzentrieren wollen. Wir haben uns entschieden uns zu konzentrieren. Wir brauchen dabei eine derart wilde Entschlossenheit, sodass wir zu allem Nein sagen können, was unserer Konzentration im Wege steht. Und unsere Entschlossenheit muss derart groß sein, dass wir zu allem Ja sagen können, das unsere Konzentration fördert.

Be Sociable, Share!

written by Hueseyin \\ tags: ,


2 Responses to “Flow-Zustand, aber wie?: Selbstvertrauen, Klarheit, Einstellung und Entschlossenheit”

  1. 1. NLP Ausbildung Says:

    Die “Core Transformation” aus dem NLP ist bewährte Methode, um in einen Flow-Zustand zu kommen.

  2. 2. Hueseyin Says:

    Danke für den Tipp. Ja, “Core Transformation” ist einfach klasse! :) Kann es auch nur empfehlen.

Leave a Reply